Die Feier begann mit einer ausführlichen Gartenführung, zu der auch eine Begehung der Hütte mit Schnapsverkostung zählte. Während wir den Geschichten zum liebevoll angelegten Garten zuhörten, gab es immer wieder Früchte aus eigener Ernte zu probieren. Anschließend wurde das Buffet aus allerlei leckeren mitgebrachten Speisen und Würstchen eröffnet. Bei sehr sommerlichen Temperaturen saßen wir noch bis in die Nacht hinein zusammen. Highlight des Abend war für die meisten Läufer Georgs Einführung in die Schnapsbrennerei.

Sommersause

 

Traditionell starteten wir beim Lauf rund um Dahl. Die Anreise erfolgt zu Fuß, mit dem Fahrrad oder dem Auto. Alle Mitglieder starteten, bei hochsommerlichen Temperaturen, auf der 10 km Cross-Trail Distanz. Teile der Laufstrecke führten uns über unsere Sommerrunde, sodass wir unsere lokale Ortskenntnis voll ausspielen konnten und eine Dame einen Podiumsplatz erreichte. Nach dem Lauf saßen wir noch lange bei dem schönen Wetter zusammen und genossen die gute Verpflegung.

 

An diesem Wochenende gab es ein vielfältiges Angebot an Pfingstläufen. In Langeneicke, einem Straßenlauf mit Rundkurs, startete unter anderem Madita, die ihren ersten Wettkampf nach der Babypause lief. Am Sonntag liefen dann Uli, Jana und Gina, die ihren ersten Wettkampf für den Lauftreff bestritt, beim Höhenflug Trailrun im Sauerland.

 
Pfingstlauf Langeneike   Höhenpflug Trailran

Drei Wochen nach dem Hermannslauf nutzten viele noch einmal die gute Form, um einen Marathon zu laufen. Uli und Jana liefen spontan beim Rennsteiglauf, einem Crosslauf-Marathon, während Sven, Oreste und Thorsten beim Vivawest Marathon zu einem Stadtmarathon starteten. Während die Temperaturen am Rennsteig bei angenehmen 12-16 Grad lagen, war es im Ruhrgebiet wieder recht warm. Glücklich erreichten aber alle das Ziel.

 
Rennsteig   Vivawest

 

Bereits in der Vorbereitung zeigte sich, dass dieses Jahr viele Läufer des Lauftreffs, unter anderem auch einige Neulinge, starten würden. So waren wir am Ende mit 12 Leuten, die sich mit dem Lauftreff vorbereitet hatten, am Start. Einige waren sogar gerade wegen der Hermannsvorbereitung  neu zur Laufgruppe dazu gestoßen. Das Wetter machte es den Läufern nicht gerade einfach, durch den  Regen und Hagel auf der zweiten Streckenhälfte, aber die Stimmung durch die Zuschauer war wieder einmalig. So kamen dann auch alle glücklich und zufrieden ins Ziel.

 

In diesem Jahr wurde ein neuer Teilnehmerrekord aufgestellt. Über 12.000 Läufer/innen strahlten bei warmen Temperaturen mit der Sonne um die Wette. Auch der Lauftreff trug dazu bei, denn wir waren zahlreich auf allen Streckenlängen vertreten. Eine vom LT vorbereitete und begleitete Debütantin über die 10 km kam sogar schneller als erwartet ins Ziel. 

Osterlauf

 

An diesem Wochenende fanden die letzten langen Trainingsläufe statt. Jana, Uli und Thorsten liefen  am Samstag die Windmühlenrunde mit 25 km. Am Sonntag starteten einige Liethler zu der Hermannslauf-Generalprobe durch den südlichen Teutoburger Wald. Mit Mitgliedern anderer befreundeter Lauftreffs liefen sie bei wunderbaren trockenen und winterlichen Verhältnissen vorbei an den Externsteinen, der Berlebecker Adlerwarte und dem Hermannsdenkmal. Die Strecke hatte mehr als 500 Höhenmeter und war somit sehr anspruchsvoll. Es war eine ideale Vorbereitung für den kommenden Hermannslauf.

 

An diesem Wochenende war der Lauftreff sehr aktiv. Gestartet wurde bei schönem Frühlingswetter beim Volkslauf in Leiberg. Ein anderer Teil startete traditionell in Berlin beim HM. Desweitern war Franzi in Hannover beim HM und Jana und Uli starteten beim Henneseelauf.

 

 
Leiberg   Berlin HM

 

 

An diesem Wochenende startete der LT Lieth an verschiedenen Orten. Ein Teil der Hermannsläufer machte sich auf die lange Runde zu den Windmühlen. Vom Wind begleitet verfolgten wir beim Laufen, zu unserer Freude, die Liveergebnisse vom SCP.

Kirsten, Thorsten und Franzi starteten beim Diemellauf in Warburg. Bei schönem Wetter und idealen Laufbedingungen waren alle zufrieden. Besonders unsere Osterlaufbotschafterin Franzi, denn sie durfte Treppchenluft schnuppern.

 

 

Der Laufladen hatte zu einem Testlauf mit einem Schweizer Laufschuh eingeladen und so entschied sich ein Teil der Laufgruppe nach dem Trainingsstart am Mittwoch, sich auf den Weg zum Spezialitätenabend zu machen. Von dort aus ging es zu einem 7 km Testlauf mit anschließender leckerer schweizerischer Versorgung. Die Teilnehmer freuten sich über die gut gelungene Aktion.